Heute am 18.01.2018 mussten wir den schwersten gemeinsamen Weg gehen,.....

Cindy, Du warst unser "Baby", mein bester Freund, Du hast mich 12 Jahre auf all meinen Wegen bedingungslos begleitet; Du warst immer für mich und unser kleines "Rudel" da. Du hast mir gezeigt, was Tierkommunikation bedeutet, warst der beste Lehrherr für Fee, Anjali, dem A' + B'Wurf. In meinen schwersten Stunden hast Du mir tröstend zur Seite gestanden, mein Seelentröster.

Du hast es geliebt Herrchen im Kanu, auf den abgeschiedensten Wegen Eure Abenteuerreisen oder auf seinen Fahrten zur Arbeit zu begleiten; Dabeisein, das war das Wichtigste für Dich.

Ich könnte ein Buch schreiben über unser Erlebtes, unser "Erzählbär", immer das letzte Wort haben, das warst Du.

Die Leere, ein Leben ohne Dich mein Mädchen, fast nicht zu ertragen,....

Wir lieben Dich, Du wirst immer in unseren Herzen weiterleben!

   
 

 

 

Unser "Ömchen" ist mit ihren fast 11 Jahren immer noch auf allen Unternehmungen dabei, allerdings sind es für sie nur noch kleine Spaziergänge, da die Arthrose und die Fehlstellungen ihrer Hinterläufe ihr sehr große Probleme bereiten. Sie fordert ihr Rudel stets zu kleinen Toberunden auf und freut sich des Lebens kleine Agilityparkoure zu drehen.

Da sich ihr Stoffwechsel leider so verändert hat, dass sie kein BARF mehr verträgt (die rohe Nahrung kann nicht mehr verstoffwechselt/aufgespalten werden) habe ich sie leider auf ein sehr hochwertiges TroFu umstellen müssen, was sie gut verträgt.

Wir hoffen von ganzem Herzen, dass sie uns mit ihrem Frohsinn noch viele Jahre unseres Weges begleiten wird.

Cindy, mein Seelenhund :-)

 

Cindy im Alter von 9,5 Jahren
 

Da Cindy körperlich nicht mehr so sehr belastbar ist, ich sie aber dennoch sinnvoll beschäftigen möchte, nehmen wir jetzt am "Mantrail" teil. Sofort beim 1. Trail wusste sie, was von ihr verlangt wird und hat die versteckte Person in nur kürzester Zeit auf direktem Weg aufgespürt, einfach phänomenal.

Durch die Nasenarbeit kann ich ein dem Hund gegebenes Potential fördern, ihn sinnvoll beschäftigen und zugleich das Selbstvertrauen stärken.

Ich brauche dem Hund nicht beizubringen, wie man sucht. Es muss ihm nur verdeutlicht werden, was ich von ihm will, was er suchen soll, ihm vertrauen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Lebensfreude pur

 

 

Degility-Seminar

                                

 

 

 

 

 

 

 

BH-Prüfung

 

 

 

 

 

Cindy holten wir im Alter von 10 Wochen, völlig unbedacht, aus sehr schlechten Verhältnissen.

Ihre ersten Lebenswochen verbrachte sie mit ihrer Mutter und den Geschwistern in einem dunklen, abgeschiedenen "Schweinestall".

Leider hatte sie in ihrem bis dato kurzen Leben sehr schlechte Erfahrungen gemacht, menschliche Prägung kannte sie überhaupt nicht, sie hatte Angst vor allem, jedes fremde Geräusch brachte sie aus der Fassung, Körperkontakt empfand sie als unangenehm. Mit sehr viel Liebe, Geduld und vor allem Vertrauen haben wir sie zu dem gemacht, was sie heute ist: Eine sehr souveräne, super sozialisierte Hündin, die ohne Probleme überall mit hingenommen werden kann.

Bedingt durch die schlechten Gegebenheiten in ihren ersten wichtigen Lebenswochen, hat sie sehr früh Arthrose bekommen, sodass sie nicht immer so kann, wie sie gerne möchte. Cindy ist kastriert, da sie stets ausgeprägte Scheinträchtigkeiten entwickelte.

Sie wird nie der "Schmusehund" sein, immer etwas auf Distanz, dennoch immer die "Nähe suchend".

Im Alter von nur 15 Monaten habe ich mit ihr erfolgreich die Begleithunde-Prüfung abgelegt, zudem haben wir erfolgreich am Amazonenpokal sowie einem Degility-Seminar teilgenommen. Meine damalige ehrenamtliche Tätigkeit in einem Hundesportverein ermöglichte es, Cindy in Schulklassen zum "Tiernahen Unterricht" mitzunehmen.

Cindy hat ein sehr ausgeprägtes "Hüteverhalten", bei Spaziergängen mit der Familie ist sie immer bedacht, das "Rudel" zusammen zu halten, Haus & Hof werden strengstens bewacht.

Sie liebt es, mit Fee und Anjali durch den Garten zu toben. Katzen hat sie allerdings "zum Fressen gern".

Cindy ist ein ganz besonderer Schatz, sie hat mich sehr viel gelehrt (über Hundesprache, Calming signs) und zum Nachdenken gebracht.

Sie ist meine "Seelenverwandte".        

 

           

                        
zurück